Key-Escrow – der nächste Schritt des Überwachungswahn

Nachdem sich Politiker diverser Nationen zwischenzeitlich langsam auf das Thema der Verschlüsselung einschießen (siehe dazu auch den Beitrag von gestern), haben an anderer Stelle ein klein wenig technisch kompetentere Personen bemerkt, daß es für die Entschlüsselung vernünftig verschlüsselter Informationen nur eine technisch machbare Lösung gibt – Key Escrow, also das Hinterlegen von privaten Schlüsseln bei einer staatlichen (oder wie auch immer gearteten) Stelle.

Weiterlesen

Advertisements

Wie nicht anders zu erwarten …

Gerade ging es durch die ersten Online-Medien – Bundesinnenminister Thomas die Misere de Maizière fordert, daß Sicherheitsbehörden verschlüsselte Informationen lesen können müssen. Nach dem Vorstoß von Premier Cameron in Großbritannien und (zumindest etwas ein ganz klein wenig überraschend) President Obama in den USA folgt also auch die deutsche Politik den großen Brüdern in ihren Forderungen. Nach de Maizière’s Aussage ist dies notwendig, um Terrorismus zu verhindern.

Ja, klar, denn die Terroristen werden sich sowas ja auch verbieten lassen. Und das ganze Internet wird auf einen Schlag alle Programme zu effektiven, quasi nicht knackbaren Verschlüsselung löschen, und bereits heruntergeladene Versionen hören ebenfalls unmittelbar auf zu funktionieren.

Weiterlesen

Überraschendes aus Bayern – oder auch nicht …

(click for english version)

Gestern ging es durch die Presse. Die CSU ließ verlauten, daß die Strafen für Verstoß gegen §166 des StGB zu verschärfen. Gut, ich bin kein Rechtsanwalt, und da ich mich selten mit dem StGB beschäftigen muß, war mir an der Stelle recht neu, daß Deutschland – das ja offiziell eine Trennung von Kirche und Staat hat (jaja, ich weiß …) – überhaupt so ein Gesetz über Glaubensbekenntnisse hat. Weiterlesen

Gebt dem Kind den Namen den es verdient

Ich habe die Diskussionen satt. Soll Gabriel mit Pegida sprechen oder nicht, verteidigt die AfD Pegida, so-und-so-viele bei Pegida Demo, x-fach so viele auf Anti-Pegida-Demo, RTL-Reporter tarnt sich als Pegida-Teilnehmer, …

Leute, was tut ihr? Warum gebt ihr diesen Idioten noch ein Forum? Reicht es nicht schon, daß wenig helle Köpfe hier mal wieder zu Mitläufern werden, während sie noch vollbrünstig betonen, daß sie ja nicht rasistisch sind? (Sorry, aber das hatten wir schonmal, beim letzten Mal hat das auch nicht gut geendet) Weiterlesen

Reflex-Reaktionen – wie erwartet

Je Suis CharlieMan hätte sein Uhr danach stellen können. Kaum passiert (nach langer Zeit) mal wieder etwas, und das noch nicht einmal in Deutschland, und schon kommen deutsche Politiker wieder aus ihren Löchern mit Forderungen nach der VDS (Vorratsdatenspeicherung). Es reicht ja noch nicht, daß sowohl deutsche und europäische Judikative der VDS eine Absage erteilt hat. Nein, nach dem schrecklichen Anschlag in Paris kommen die Innen- und Rechtsexperten der CSU zu dem Schluß, daß man das deutsche Volk nur mit diesem technischen Mittel vor Terroristen schützen kann.

Hallo, geht’s noch?
Weiterlesen

Es war einmal … Märchen vom freundlichen Polizeibeamten nebenan …

Viel hilft viel – oder etwa nicht? Staatsanwälte ächzen unter der Datenflut.

Daten. Man kann nicht genug davon haben. Jeder will sie. Das neuste YouTube-Video, die Einkommenslisten der Sony-Angestellten, einen noch nicht veröffentlichten Film, … und da das „Netz“ ja auch allgegenwärtig ist (danke UMTS und LTE auch mobil) wird der Datenhunger der Bevölkerung bis zur Übersättigung erfüllt.

Doch nicht nur die Bevölkerung möchte Daten, nein, auch der Staat bedient sich gern. Das hat man nicht zuletzt durch die Veröffentlichungen von Edward Snowden gesehen, schon vorher gab es genug (mehr oder weniger bekannte) Fälle gegeben. Weiterlesen