Wie nicht anders zu erwarten …

Gerade ging es durch die ersten Online-Medien – Bundesinnenminister Thomas die Misere de Maizière fordert, daß Sicherheitsbehörden verschlüsselte Informationen lesen können müssen. Nach dem Vorstoß von Premier Cameron in Großbritannien und (zumindest etwas ein ganz klein wenig überraschend) President Obama in den USA folgt also auch die deutsche Politik den großen Brüdern in ihren Forderungen. Nach de Maizière’s Aussage ist dies notwendig, um Terrorismus zu verhindern.

Ja, klar, denn die Terroristen werden sich sowas ja auch verbieten lassen. Und das ganze Internet wird auf einen Schlag alle Programme zu effektiven, quasi nicht knackbaren Verschlüsselung löschen, und bereits heruntergeladene Versionen hören ebenfalls unmittelbar auf zu funktionieren.

Weiterlesen

Überraschendes aus Bayern – oder auch nicht …

(click for english version)

Gestern ging es durch die Presse. Die CSU ließ verlauten, daß die Strafen für Verstoß gegen §166 des StGB zu verschärfen. Gut, ich bin kein Rechtsanwalt, und da ich mich selten mit dem StGB beschäftigen muß, war mir an der Stelle recht neu, daß Deutschland – das ja offiziell eine Trennung von Kirche und Staat hat (jaja, ich weiß …) – überhaupt so ein Gesetz über Glaubensbekenntnisse hat. Weiterlesen

Gebt dem Kind den Namen den es verdient

Ich habe die Diskussionen satt. Soll Gabriel mit Pegida sprechen oder nicht, verteidigt die AfD Pegida, so-und-so-viele bei Pegida Demo, x-fach so viele auf Anti-Pegida-Demo, RTL-Reporter tarnt sich als Pegida-Teilnehmer, …

Leute, was tut ihr? Warum gebt ihr diesen Idioten noch ein Forum? Reicht es nicht schon, daß wenig helle Köpfe hier mal wieder zu Mitläufern werden, während sie noch vollbrünstig betonen, daß sie ja nicht rasistisch sind? (Sorry, aber das hatten wir schonmal, beim letzten Mal hat das auch nicht gut geendet) Weiterlesen

Reflex-Reaktionen – wie erwartet

Je Suis CharlieMan hätte sein Uhr danach stellen können. Kaum passiert (nach langer Zeit) mal wieder etwas, und das noch nicht einmal in Deutschland, und schon kommen deutsche Politiker wieder aus ihren Löchern mit Forderungen nach der VDS (Vorratsdatenspeicherung). Es reicht ja noch nicht, daß sowohl deutsche und europäische Judikative der VDS eine Absage erteilt hat. Nein, nach dem schrecklichen Anschlag in Paris kommen die Innen- und Rechtsexperten der CSU zu dem Schluß, daß man das deutsche Volk nur mit diesem technischen Mittel vor Terroristen schützen kann.

Hallo, geht’s noch?
Weiterlesen

Es war einmal … Märchen vom freundlichen Polizeibeamten nebenan …

Viel hilft viel – oder etwa nicht? Staatsanwälte ächzen unter der Datenflut.

Daten. Man kann nicht genug davon haben. Jeder will sie. Das neuste YouTube-Video, die Einkommenslisten der Sony-Angestellten, einen noch nicht veröffentlichten Film, … und da das „Netz“ ja auch allgegenwärtig ist (danke UMTS und LTE auch mobil) wird der Datenhunger der Bevölkerung bis zur Übersättigung erfüllt.

Doch nicht nur die Bevölkerung möchte Daten, nein, auch der Staat bedient sich gern. Das hat man nicht zuletzt durch die Veröffentlichungen von Edward Snowden gesehen, schon vorher gab es genug (mehr oder weniger bekannte) Fälle gegeben. Weiterlesen

Soso, Kasernen sind teils völlig marode?

Man merkt es, die Saure-Gurken-Zeit des Jahreswechsels ist noch nicht ganz vorbei, es müssen ein paar Binsenweisheiten aufgewärmt werden.

Heute findet man in den Medien einen Bericht über die Erkenntnis des scheidenden Wehrbeauftragten Hellmut Königshaus, daß bei den Kasernen teils erheblichen Renovierungsbedarf da ist. Hm … nun gut, meine Erfahrung mit der Truppe ist etwas angestaubt (10 Monate Wehrdienst Ende der 90er), aber in welchem Zustand sich damals die eine oder andere Kaserne befand war schon traurig … und auch das Material war teils nicht wirklich nutzbar – ist also keine Erfindung der Neuzeit.

Weiterlesen

Alle Jahre wieder …

… kommt der Neujahrsmorgen, und mit ihm die Erkenntnis, daß in dem neuen Jahr sicherlich einiges nicht anders sein wird als im alten. Zum Beispiel der Müll der Silvester-Nacht. Klar, daß die Raketen bestimmungsgemäß nach oben fliegen und damit – zwangsweise – irgendwann auch wieder runterkommen weiß jeder, und daß das nicht am Ausgangspunkt ist dürfte nach statistischen Untersuchungen auch jedem klar sein. Aber wenn man auch noch am Nachmittag MITTEN AUF EINER VIEL-BEFAHRENEN HAUPTSTRASSE noch die Schuß-Batterien der letzten Nacht findet (und vielerorts anderswo auch), und angesichts der relativ massiven Bauweise (zwangsweise, immerhin steckt da ja ursprünglich einiges an explosivem Schwarzpulver drin) eine Gefährdung von Verkehr und indirekt Fußgängern darstellt, dann ist das nicht verständlich. Leute, so schwer kann es doch nicht sein, den Müll spätestens im Laufe des Neujahrstages wegzuräumen! Es reicht nicht, daß massenweise die Umwelt mit mehr oder weniger schädlichen Ergebnissen der Knallerei belastet wird, dann packt doch wenigstens die Überreste weg! Weiterlesen

Und immer noch Winter …

Als hätte man es geahnt – der Winter geht wider Erwarten immer noch weiter, obwohl doch schon kurz vor Weihnachten ist!

Nun gut, so langsam scheinen sich die Autofahrer ein klein wenig an den Schnee gewöhnt zu haben, da kommen die nächsten Horrormeldungen. Doch langsam … spulen wir ein wenig zurück …

Nach dem Chaos-Winter 2009/2010, der für die vorhandenen Salzvorräte zu lang war, hieß es allerorten: Das war ein Ausnahmewinter, das konnte ja niemand ahnen. So vernommen in trauter Eintracht von Verwaltungen, Salzherstellern und den Straßenverkehrsbehörden. OK, klar, der Winter war länger als die 3-5 Schnee-Tage die das eine oder andere Jahr vorher eingetreten waren. Aber naja, der Bürger muß sich halt mit abfinden. Im Herbst diesen Jahres hörte man ebenso einheitlich von eben den selben Stellen etwa folgende Aussage: Nach dem letzten Chaos-Winter sind wir diesmal vorbereitet! Wir haben mehr Salz auf Halde, wir haben schon mehr Salz vorbestellt, (bei den Produzenten entsprechend: Wir haben unsere Kapazitäten erhöht) die Versorgung für den Winter ist sichergestellt!.

Das war vor etwa 1-2 Monaten. Weiterlesen

Volk überrascht – Winter geht weiter!

Nach dem Wintereinbruch der vergangenen Tage sind Volk und Medien derzeit fast perplex – denn obgleich bereits seit drei Tagen Schnee liegt, ist ein Ende des Winters immer noch nicht abzusehen! Medien und Volksvertreter stehen der schlimmen Situation hilflos gegenüber, und auch Ablenkungsmanöver wie das Veröffentlichen von mehr oder minder geheimen US Diplomatendepeschen können das Volk nur unwesentlich beruhigen.

Wie soll das in diesem unseren Lande nur weitergehen? Stehen wir vor dem Abgrund, oder sind wir bereits einen Schritt weiter? Ist dies das Ende des hochgelobten Wirtschaftsaufschwungs in Deutschland? Wer ist in der Lage, diese verfahrene Situation zu lösen? Kann Heiner Geißler zwischen Wetter und Regierung vermitteln?

Weiterlesen